jurisAllianz präsentiert sich in Berlin

jurisAllianz präsentiert sich in Berlin

Mit neuen Modulen präsentierte sich die noch junge jurisAllianz auf dem Anwaltstag 2016 in Berlin. Der Zusammenschluß von namhaften juristischen Fachverlagen mit der Juris-Datenbank unter dem Marke „jurisAllianz“ wird weiter ausgebaut, wie der juris-Vertriebsexperte Georg Günter in unserem Interview während des Anwaltstages versprach. Verlagsmodule gibt es schon länger auf der juris-Plattform. Neu bei den Allianzmodulen ist die Zusammenarbeit der unterschiedlichen … Weiterlesen …

Juristische Reiselektüre

Juristische Reiselektüre

Es naht die große Sommerreise. Vorausplanende Zeitgenossen haben die Frühbucherrabatte genutzt, die Nervenstarken warten auf die Last-Minute-Schnäppchen. Wer interessiert sich schon für so langweilige Themen wie das Recht auf Reisen. Darüber denken die meisten Urlauber erst nach, wenn Probleme auftreten und die lange geplante Urlaubsfreude aus den unterschiedlichsten Gründen getrübt wird.. Egal, mit welchem Verkehrsmittel Sie reisen, der Gesetzgeber nimmt … Weiterlesen …

Der ADAC und das Vereinsrecht

Der ADAC und das Vereinsrecht

Zwei Jahre nach dem Manipulationsskandal beim Autopreis „Gelber Engel“ hat sich der Automobilverein ADAC bei seiner Hauptversammlung am 7. Mai in Lübeck reformiert und ist damit möglichen juristischen Komplikationen zuvorgekommen. So prüft das Registergericht München momentan, ob der ADAC seinen Vereinsstatus mit Steuervorteilen noch zu Recht hat. >> Aktuelle Buchtipps zum Vereinsrecht haben wir im Anhang für Sie aufgelistet << … Weiterlesen …

Eulenspiegel lebt – die Realsatire

Eulenspiegel lebt – die Realsatire

Im Zeitalter von Gleichberechtigung und Quotenregelung haben Frauen mächtig aufgeholt. Das gilt auch für unserer Rubrik „Eulenspiegel lebt“. Es begab sich, das eine Oberstudienrätin, welche als Kunstlehrerin an einem Gymnasium tätig ist, ihre Besuche von Vernissagen und Kunstausstellungen steuerlich als Werbungskosten geltend machen wollte. Das zuständige Finanzamt zeigte keinerlei Kunstverständnis, zumindest was die Absetzbarkeit der damit verbundenen Kosten anging. Es … Weiterlesen …