400 000 Asylverfahren in der Warteschleife

Fotolia_93558796_XS

Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sind 393.155 Asylverfahren (Stand 1.3.2016) anhängig gewesen. Dies geht aus der aktuellen Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor.  Da viele Asylanten von Rechtsanwaltskanzleien vertreten werden, ist der Bedarf nach aktueller juristischer Literatur zum geänderten Ausländer- und Asylrecht groß. Die wichtigsten Titel zu diesem Thema haben wir für Sie … Weiterlesen …

Hybridbuch für Arbeitsrechts-Praktiker

9783406683831-3DCover

Es gibt Papierbücher, es gibt ebooks, es gibt Buchklone in Datenbanken und es gibt das „Personalbuch 2016“ aus dem Beck-Verlag. Hierbei handelt es sich um ein echtes Hybridwerk. Das Buch wird auf Papier geliefert, aber einen wesentlichen Nutzen steuert beck-online, die Datenbank des Beck-Verlages bei. Dort finden Sie neben der zitierten Rechtsprechung im Volltext auch die Gesetze und Verordnungen wieder. … Weiterlesen …

Der Katalog  – auch bei Juristen beliebt

_MG_5155

Sie sind ins Museum gewandert, die dicken Kataloge bekannter Versender aus der Wirtschaftswunderzeit. Ein namhaftes schwedisches Möbelhaus hält standhaft auch im Internetzeitalter an dem bewährten Papierkatalog fest. Die meisten Händler jedoch verwenden heute Internet-Shops um auf ihr Angebot hinzuweisen. In der Justiz jedoch macht der Katalog immer mehr Karriere. Jeder kennt und „liebt“ den Bußgeldkatalog. Jetzt gibt es auch einen … Weiterlesen …

Oh wie riskant ist Panama

_MG_5151

Kinder finden Panama schön, Steuervermeider seit den Panama-Papieren eher weniger. Das Risiko gefunden zu werden steigt, zumal die fünf größten Länder Westeuropas jetzt planen als Reaktion auf deren Veröffentlichung in Kürze den Austausch privater Steuerdaten zu verstärken. Die Finanzminister von Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien haben eine Initiative angekündigt, die privaten Eigentümer von Unternehmen, Stiftungen und Trusts herauszufinden, diese … Weiterlesen …

die Realsatire: Eulenspiegel lebt

P1_061

Wer kennt ihn nicht, den Schelm aus Mölln, dem es eine wahre Freude war, die Obrigkeiten seiner Zeit zu narren. Offensichtlich hat er eine würdigen Nachfolger in Köln gefunden. Und so hatte es sich zugetragen zu Köln im November 2011: Der moderne Eulenspiegel  hatte dort einen Zug der Deutschen Bahn bestiegen, ohne über eine gültige Fahrkarte zu verfügen. Bevor er  … Weiterlesen …